×

You are using an outdated browser that does not fully support the intranda viewer.
As a result, some pages may not be displayed correctly.

We recommend you use one of the following browsers:

Title:
[Teil 1 = Unterstufe, erste Abteilung (2. Schuljahr), [Schülerband]]
Persons:
Dix, Franz Kersten, Thomas
PURL:
http://gei-digital.gei.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:0220-gd-16619927
<br> I <br> — IV — <br> vom Lehrer zuerst, dann von den Mädchen. Nicht spielend, nicht tändelnd, <br> nicht mühelos oder gar in leidenschaftlicher Erregung sollen unsere Mädchen <br> Gaben des Geistes empfangen — lesen heißt „mit prüfender Auswahl <br> sammeln". Bei der heutigen Sucht des weiblichen Geschlechts zu lesen, <br> im Halbschlummer zu lesen, hat die Schule die dringende Pflicht, nicht <br> solchem Unwesen zu dienen, so sehr sie des Beifalls könnte sicher sein, <br> sondern ihm nach Kräften zu steuern, die Mädchen an prüfendes, mühsames, <br> hingebendes Sammeln und Behalten des Besten zu gewöhnen, denn nur <br> das Beste ist gut genug für ihre unsterblichen Seelen. <br> Das Lesebuch soll einen mäßigen Umfang erhalten. Zwar wird der¬ <br> selbe immer noch breit genug sein, um eine nach Umständen und Neigung <br> wechselnde Auswahl zu ermöglichen. Allein im allgemeinen überschreitet <br> die Menge der dargebotenen Stoffe doch nur wenig die Grenze dessen, was <br> bei regelrechter Bearbeitung als ausreichend erschien. Dahin rechnen wir <br> im besonderen die freie, mündliche Wiedergabe, das Nacherzählen der gele¬ <br> senen Musterstücke auf allen Stufen, eine Übung, welche die aufgewendete <br> Zeit stets reichlich lohnen wird. <br> In seiner Gliederung schließt sich das Lesebuch an die zehnstufige <br> höhere Mädchenschule an: es zerfällt entsprechend der Unter-, Mittel- und <br> Oberstufe dieser Anstalten in drei Abteilungen, von denen jede in sich eine <br> engere Einheit bildet, aber nach den Schuljahren bez. den Klassen wieder <br> in einzelne Unterabteilungen zerfällt. Während in den der Unter- und Mittel¬ <br> stufe entsprechenden Abteilungen die Prosa überwiegt, wird in den Teilen <br> der Oberstufe die Poesie in den Vordergrund treten müssen. <br> Die erste Abteilung: Teil I und II für das zweite und dritte <br> Schuljahr dient in dem Rahmen des oben gekennzeichneten allgemeinen <br> Zieles der besonderen Aufgabe, die Lesefertigkeit zu fördern und <br> für die Übungen des Nacherzählens schon auf dieser Stufe <br> die geeignete Unterlage darzubieten. In der Anordnung folgen beide Teile, <br> ohne darin immer Vollständigkeit erzielen zu wollen, einem Anschauungs¬ <br> unterrichte, der ausgehend von der Wohnstube zum Gehöft, zum Wohn¬ <br> ort fortschreitet, um dann Land, Wasser, Luftkreis, Himmel, Zeit und <br> Staat in seinen Bereich zu ziehen. Im Unterschied von einander beschränkt <br> sich der erste Teil wesentlich auf die Form der Erzählung, während der