×

You are using an outdated browser that does not fully support the intranda viewer.
As a result, some pages may not be displayed correctly.

We recommend you use one of the following browsers:

Title:
Mit einer Einleitung: Zur Methodik des deutschen Unterrichts
Persons:
Scholderer, Emil Paldamus, Friedrich Christian
PURL:
http://gei-digital.gei.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:0220-gd-19873710
<br> 78 — <br> festigen oben ein rotes Tüchlein daran und stellen dann dieses Not— <br> zeichen auf dem Dach ihres Schneehäuschens auf. Da nun die Nacht <br> kam, und das Schneegestöber immer ärger wurde, so daß gar bald <br> der ganze Eingang zur Halle zugeschneit war, und man durch den <br> Schnee hindurch das Geschrei des Uhus und das Brausen des Sturmes <br> in den Tannen kaum noch hören konnte, da mag es den armen Kindern <br> wohl bange genug geworden sein. Waren sie doch ohnehin dort im <br> Schnee bei lebendigem Leibe schon begraben, ohne Sarg, und ohne daß <br> der Totengräber eine Schaufel angesetzt hatte. Aber Gott schützte <br> die Kleinen vor wilden Tieren und vor dem tödlichen Froste, und, <br> eng an einander gedrängt, schliefen sie zuletzt ein. <br> Ihre Eltern schliefen zu Hause auch ruhig, denn sie meinten, die <br> Kinder wären bei der Patin wohl aufgehoben. Als sie aber am <br> andern Morgen einen Boten ausschickten, der die Mädchen holen sollte, <br> und dieser sie nicht fand, da ging- sogleich jedes, das laufen konnte, <br> mit Schaufeln und Schippen hinaus in den Schnee, um die Kinder <br> zu suchen. Man kam bei diesem Suchen auch an den Hohlweg, und <br> dort sah man das Notzeichen der Kleinen, die beiden zusammengesteckten <br> Spinnrocken mit dem roten Tüchlein, das gerade noch ein wenig aus <br> dem Schnee herausstand. Da konnte man sich nun denken, daß die <br> Mädchen auch nicht weit davon verborgen sein müßten; deshalb rief <br> und schrie man sehr laut. Und die Kinder drinnen in ihrer kalten <br> Kammer hörten das Rufen, sie antworteten darauf und versuchten <br> zugleich, mit ihren Händen sich herauszuarbeiten. Dies aber wäre <br> ihnen wohl unmöglich gewesen, wenn nicht die Männer außen, die <br> den Laut von innen vernommen hatten, mit Schaufeln den großen <br> Schneehaufen, der um die Mädchen her lag, hinweggearbeitet hätten. <br> Denn der ganze Hohlweg war in der Nacht zugeschneit, und es war <br> nur gut, daß die kleinen Tannenbäumchen das schwere Dach von <br> Schnee noch so getragen hatten, sonst wären die Kinder erstickt. So <br> aber kamen sie ganz wohlbehalten heraus ins Freie, keines ihrer <br> Glieder war von Frost beschädigt, denn der Schnee hatte sie gegen <br> den scharfen Wind zugedeckt, und sie hatten sich eines am anderen er— <br> wärmt. <br> Die Eltern aber und alle Leute im Dorfe freuten sich gar herz— <br> lich über die Rettung und Bewahrung der guten Kinder und dankten <br> Gott inniglich dafür.