×

You are using an outdated browser that does not fully support the intranda viewer.
As a result, some pages may not be displayed correctly.

We recommend you use one of the following browsers:

Title:
[Anhang 4]
Persons:
Koch, Hermann
PURL:
http://gei-digital.gei.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:0220-gd-7428018
<br> Vorwort. <br> Die Geschichte der Zeit von 1648 ab wird beherrscht durch die gewaltige <br> Entwicklung Brandenburg-Preußens, hinter die die Geschichte Hannovers stark <br> zurücktritt. Um so mehr Interesse muß es bei den Kindern erregen, zu sehen, <br> wie sehr die Heimatgeschichte mit der preußischen verknüpft ist. Darum darf <br> die Beteiligung Hannovers am Siebenjährigen Kriege nicht mit der kurzen Er¬ <br> wähnung der Hamen Hastenbeck, Zeven, Krefeld und Minden abgetan sein, <br> sondern die Kinder sollen die Erniedrigung und Bedrückung der Heimat und <br> dann die glänzende Vertreibung der Franzosen miterleben. Noch viel wichtiger <br> ist das bei der Zeit der Napoleonischen Kämpfe. Ungerechtfertigterweise <br> nehmen hier Napoleons übrige Kriege und sein Kampf mit Preußen alles <br> Interesse für sich in Anspruch, von der Knechtschaft und der Befreiung der <br> engeren Heimat wußte man bislang nicht allzuviel und erzählte den Kindern <br> noch weniger. Und doch blutet jedem treuen Niedersachsen das herz, wenn <br> er an die Zeit von 1803—1813 denkt, jeder ist stolz auf den Kampf der <br> Söhne Hannovers gegen Napoleon, und das Wort Waterloo hat in der <br> Provinz einen guten Klang. Die Darstellung dieser Zeit bietet daher ein <br> reiches Material. Bei der Erzählung der Ereignisse von 1866 habe ich in <br> objektiver weise beiden kämpfenden Bruderstämmen gerecht zu werden <br> versucht. Der Abschnitt klingt aus in die Freude über die endliche ver- <br> söhnung der beiden Fürstenhäuser. Das letzte Kapitel will zeigen, wie unsere <br> Provinz im geeinigten vaterlande unter der Führung unseres Kaiserhauses <br> seinen Platz würdig ausgefüllt hat und noch ausfüllt. <br> hildesheim, 24. April 1914. <br> Hermann Roch.