×

You are using an outdated browser that does not fully support the intranda viewer.
As a result, some pages may not be displayed correctly.

We recommend you use one of the following browsers:

Title:
Aus dem Leben vornehmer Ägypter
Persons:
Roeder, Günther
PURL:
http://gei-digital.gei.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:0220-gd-4619026
<br> Das Alte Reich. <br> Die Lebensbeschreibungen, die wir von Privatleuten des <br> Alten Reiches besitzen, sind Grabinschriften- das bedingt <br> wesentlich ihren Charakter, wären sie Tagebuchnotizen oder <br> überhaupt unter dem Eindruck der Ereignisse geschrieben, um <br> diese festzuhalten, so könnten wir erwarten, einen wirklichen <br> Bericht über Vorgänge zu erhalten; dann würden Quellen <br> vor uns liegen, die wir mit einem gewissen vertrauen zur <br> Rekonstruktion der Geschichte jener Zeit benützen könnten. <br> Dem ist aber leider nicht so. Die Grabinschriften sind nur in <br> ganz vereinzelten Zöllen von dem Besitzer selbst, in den <br> meisten vielmehr von literarisch gebildeten Schriftgelehrten <br> verfaßt mit der Absicht, die Tugend des Grabherrn in mög¬ <br> lichst Helles Licht zu rücken. Die Texte, die also natürlich nur <br> Gutes in tendenziöser Fassung berichten, sind von der hand¬ <br> schriftlichen Fixierung auf Papyrus dann durch Zeichner auf <br> die Steintvctnd übertragen und endlich durch Steinmetzen, <br> die selbst kaum Hieroglyphen lesen konnten, sorgfältig ausge¬ <br> meißelt. Es ist selbstverständlich, daß Lebensbeschreibungen <br> solcher Art keine unmittelbaren Wiedergaben von Ereignissen <br> sein können1). Und die mehrfache Übertragung durch Leute, <br> die zum Teil weder lesen noch schreiben konnten, brachte <br> zahlreiche Fehler in den Text,- hier ist ein Zeichen falsch ge¬ <br> meißelt, dort hat der Schreiber eine Zeile ausgelassen und <br> dort fehlt die ganze untere Hälfte der Inschrift, weil der Er¬ <br> bauer oder seine Arbeiter über dem Werke die Mittel und die <br> Lust verloren hatten, vielleicht auch vorzeitig gestorben <br> waren. <br> Um die typische Form der Lebensbeschreibungen zu er¬ <br> klären, muß die Bedeutung des Lauwerks geschildert werden, <br> in dem sie sich finden. Schon im vierten Jahrtausend v. Ehr., <br> als die Ägypter noch auf der Kulturstufe der heutigen inner3 <br> a) Erkannt von Georg Misch, Geschichte der Autobiographie I. <br> Das Altertum (Leipzig-Berlin 1907) 5. 10—38.