×

Sehr geehrter Nutzer, Sie benutzen einen veralteten Browser.
Der intranda viewer unterstützt diese Version des Browsers nicht in vollem Umfang.
Aus diesem Grund kann es zu Fehldarstellungen der Seiten kommen.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser:

Titel:
Darstellender Anschauungsunterricht
Personen:
Dickhoff, Emil Schmidt, Otto Groch, Karl Redlich, Ernst
PURL:
http://gei-digital.gei.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:0220-gd-8997812
<br> — 87 — <br> wenn wir die Atemübungen machen, gehen wir hinunter auf den <br> Hof. Im Sommer turnen und spielen wir auch hier. Öfters sehen <br> wir uns auch in der Stunde die Bäume mit ihren Blättern und Blüten <br> an. Manchmal fitzt der Starmatz vor seinem Kasten. Wenn im <br> Winter Schnee liegt, bauen wir auf dem Hofe einen Schneemann <br> oder werfen uns mit Schneebällen. <br> Ein Gang durch die Schule. <br> Nachdem die Kinder ihre Schulstube kennen, werden auch die <br> anderen Räume der Schule aufgesucht. Es ist ein interessanter Ent- <br> deckungsgang für die Kleinen. Dabei finden sie, daß die meisten <br> Räume ihrem Klassenzimmer gleichen. Nur sind die Bänke größer, <br> und der Wandschmuck ist ein anderer. In der Aula wird etwas län- <br> ger verweilt. Sie ist der größte Raum im ganzen Gebäude. Hier <br> kommen auch manchmal die Kinder aus vielen Klaffen zusammen <br> (Feierlichkeiten). Sie hat große und hohe Fenster. An der Decke <br> hängt ein großer Kronleuchter. Es steht auch ein Klavier darin. — <br> In einem andern Zimmer werden alle Lehrmittel aufbewahrt <br> (Lehrmittelzimmer). Andere Zimmer sind noch das Konferenz- und <br> das Amtszimmer. Auf der einen Seite des Gebäudes (in einem be- <br> sonderen Hause) wohnt der Rektor. Unten sind die Kellerräume. <br> lWohnung des Schuldieners, Kohlenvorräte, Raum zum Milchtrinken, <br> Waschküche usw.) <br> Dieser Orientierungsgang ist wichtig, um die Allgemeinvorstel- <br> lung „Schule" auszugestalten und zu ergänzen. Das Schulhaus, die <br> Zimmer, die verschiedenen Nebenräume, die Lehrer, das alles wird <br> unter eine Gesamtauffassung „Schule" gebracht und gibt Stoff für <br> rückschauende Besprechungen aus der Erinnerung. Es wird sich <br> zeigen, daß an dieser oder jener Stelle ein erneuter sinnlicher Ein- <br> druck notwendig ist. <br> In der Turnhalle. <br> In der Turnhalle sind die Kinder besonders gern. Hier bietet <br> sich für sie die Gelegenheit, wo sie marschieren, laufen, springen, schau- <br> keln, klettern u. a. m. können. Von den vielen Turngeräten kommen