×

You are using an outdated browser that does not fully support the intranda viewer.
As a result, some pages may not be displayed correctly.

We recommend you use one of the following browsers:

Title:
[Bd. 1]
Persons:
Cannabich, Johann Günther Friedrich
PURL:
http://gei-digital.gei.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:0220-gd-11557638
<br> Nachträge. <br> Zu Seite 95. Der Kampf in Portugal zwischen den beiden <br> Brüdern hat sich damit beendigt, daß Maria II. da Gloriosa, Tochter <br> Pedro's, als Königin von Portugal regiert, jedoch beschrankt durch eine <br> Konstitution. <br> Zu S. 112. Ferdinand VII, bisheriger König von Spanien, <br> ist 1834 gestorben, und an seiner'Stelle regiert die minderjährige Toch¬ <br> ter desselben Maria Jsabella, unter Vormundschaft ihrer Mutter Chri¬ <br> stiane Marie, doch durch eine Konstitution beschrankt. Don Carlos, <br> des Königs Bruder, macht auf den Thron Ansprüche, und sucht sie <br> mit den Waffen in der Hand geltend zu machen. Noch jetzt ist der <br> mit großer Erbitterung geführte Kampf nicht entschieden. <br> Zu S. 486. Der Kaiser von Österreich Franz ist 1835 gestor¬ <br> ben und der bisherige Kronprinz Ferdinand hat den Thron bestiegen. <br> Zu S. 670. Das Fürstenthum Lichtenberg ist nicht mehr <br> Sachsen Coburg-Gothaisch, sondern seit 1834 an Preußen gegen <br> gewisse Entschädigungen überlassen. <br> Herzog von Sachsen-Altenburg heißt Joseph, indem der vorige <br> - Herzog Friedrich 1834 gestorben ist. <br> Zu S. 755. Die Nebenlinie Hessen-Rothenburg ist 1834 ausge- <br> siorben und ihr Landesantheil an den Kurfürsten von Hessen gefallen.