×

You are using an outdated browser that does not fully support the intranda viewer.
As a result, some pages may not be displayed correctly.

We recommend you use one of the following browsers:

Title:
Anschaulich-ausführliches Realienbuch
Persons:
Kahnmeyer, Ludwig Schulze, Hermann
PURL:
http://gei-digital.gei.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:0220-gd-12616574
<br> Uonnnrt iiir fünften Anfinge. <br> %>n schnelle Absatz von 4 starken Auflagen hat uns den Beweis ge¬ <br> liefert, daß unser Nealienbuch sich bereits viele Freunde in der Lehrerwelt <br> erworben hat. Diese Thatsache ist für uns ein Sporn geworden, noch einmal <br> die bessernde Hand an dasselbe zu legen, um so den Anforderungen, welche an <br> ein gutes Nealienbuch gestellt werden müssen, immer mehr gerecht zu werden. <br> Die Umänderungen, welche das Buch in der gegenwärtigen Auflage <br> erfahren hat, beziehen sich hauptsächlich auf folgende Punkte: <br> 1. In der Geschichte ist die Kulturgeschichte in weit höherem Maße be¬ <br> tont worden als bisher. <br> 2. In der Erdkunde sind — entsprechend der Ritterschen Methode — die <br> einzelnen Erscheinungen mehr als bisher in ihrem ursächlichen Zusammen¬ <br> hange dargestellt worden, so daß den Kindern überall das „Warum <br> und Weil" schärfer vor die Angen tritt. <br> 3. In der Naturgeschichte ist der Unterrichtsstoff nach „Lebensgemein- <br> schaften" gruppiert, wie dies bereits vor vielen Jahren von Kehr <br> („Praxis" re.), von Teller („Wegweiser durch die 3 Reiche der Natur") <br> und inneusterZeitbesonders von Junge(„Dorfteich")angestrebtworden <br> ist. Auch ist hier ähnlich wie in der Erdkunde das „Warum und Weil" <br> niehr in den Vordergrund getreten als dies bisher der Fall fvar. <br> 4. Die Naturlehre ist erweitert worden und mehr als bislang dem <br> Prinzip der anschaulichen Ausführlichkeit angepaßt. <br> 5. Naturgeschichte und Naturlehre siud durch das freundliche Entgegen¬ <br> kommen der Verlagshandlung mit Abbildungen versehen worden, so <br> daß nun auch den in dieser Beziehung vielfach ausgesprochenen <br> Wünschen Rechnung getragen werden konnte. <br> 6. Endlich ist auf den Rat einiger Freunde des Realienbuches eine <br> Ausgabe m i t und eine ohne alte Geschichte veranstaltet worden. <br> Möchte das Buch in seiner vorliegenden Gestalt zu den alten Freunden <br> sich auch noch viele neue erwerben! <br> B r a u n s ch w e i g, im Juni 1887. <br> Qeorg-Bcksrt-Institut <br> für international« <br> Schuibuchforschung ----- <br> Braunschweig <br> -Schi>buchbibiioihek <br> Die Verfasser. <br> itimmnl nie sechsten Ansinge. <br> lie vorliegende 6. Auflage weicht von der vorhergehenden, der sie <br> schon nach 8 Monaten folgen konnte, nur uinvesentlich ab, so daß beide <br> Auflagert ohne Störung neben einander gebraucht werden können. <br> Überhaupt werden in Zukunft alle Veränderungen am Texte, der <br> auch bereits stereotypiert worden ist, möglichst vermieden und nur da vor¬ <br> genommen werden, wo sie unerläßlich ftitb. <br> Braunschweig, im März 1888. <br> vd-je <br> * cs, m$)-i <br> Are Verfasser.