×

You are using an outdated browser that does not fully support the intranda viewer.
As a result, some pages may not be displayed correctly.

We recommend you use one of the following browsers:

Title:
[Teil 1]
Persons:
Sturm, Georg
PURL:
http://gei-digital.gei.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:0220-gd-13398101
<br> VI <br> Übungen angeschlossen wurden, so geschah dies in der Annahme, <br> daß dieselben auch als willkommene Beigabe von demjenigen <br> Kollegen betrachtet werden, der gewohnt ist, von seinen Schülern <br> nicht bloß in unterrichtlicher Hinsicht geistige Rechenschaft zu <br> fordern, sondern der auch auf eine möglichst vielseitige Verwer¬ <br> tung und Verarbeitung der behandelten Stoffe im Interesse einer <br> harmonischen Ausbildung aller Geisteskräfte Wert legt. Durch <br> Abstriche, Kürzungen und Umformungen oder durch Ergänzungen <br> und Erweiterungen lassen sich diese Übungen ebenso leicht wie <br> die Lektionen selbst, für bereu Zuteilung auf bestimmte Schuljahre <br> aus ebendemselben Grunde Umgang genommen wurde, für mitt¬ <br> lere oder untere Schuljahre zweckentsprechend einrichten. <br> Die bereits oben angeführten Gründe sind auch für den <br> Anschluß von Zeichnungen zur sogenannten malenden Wiedergabe <br> der behandelnden Objekte maßgebend gewesen. Die angeschlossenen <br> Zeicbnnngen sollen nicht so sehr eine Vorlage für Darstellungen <br> an der Wandtafel sein, als vielmehr dazu dienen, zur häufigeren <br> Benutzung des Zeichnens im Unterricht anzuregen. <br> Indem ich zum Schluß uochmals daran eunneru möchte,' <br> daß die vorliegenden Katechesen keinen Anspruch darauf erheben, <br> in jeder Hinsicht als mustergültige, bindende Vorbilder gelten zu <br> wollen, sondern nur als Winke und Ratschläge betrachtet werden <br> können, die werte Kollegen und Kolleginnen keineswegs der <br> Vorbereitung, Umarbeitung und Zurechtlegung für die besonderen <br> lokalen Bedürfnisse entheben dürfen, glaube ick, der Hoffnung <br> Ausdruck geben zu dürfen, daß das Buch auch in der vorliegen¬ <br> den, verbesserten und verniehrten Ausgabe imstande sein werde, <br> sich zu den alten Freunden neue zu erwerben und wieder ein <br> bescheidenes Teil an der segensreichen Gestaltung dieses Unter¬ <br> richtszweiges beitragen zu können. <br> In diesem Sinne wünscht auch diesmal dem Werkchen eine <br> wohlwollende Aufnahme und günstige, nachsichtige Beurteilung. <br> Der Verfasser. <br> Vorwort zur V. Auflage. <br> Die vorliegende, neue Auflage ist um einige Lektionen be¬ <br> reichert. Trotzdem konnte, einen: vielfach geäußerten Wunsche