×

You are using an outdated browser that does not fully support the intranda viewer.
As a result, some pages may not be displayed correctly.

We recommend you use one of the following browsers:

Title:
Von Alexander d. Gr. bis Christus
Persons:
Annegarn, Joseph
PURL:
http://gei-digital.gei.de/viewer/image/PPN844778230/147/
<br> L. Sergius Catilina. 147 <br> allgemeinen Zuruf die Stelle zu erhalten, und mit ihm <br> wurde M. Antonius, ein Mann von schlechtem Charak— <br> ter und übel berüchtigter Lebensart, zum Consuͤl gewaͤhlt. <br> In diesem berühmten Consulatjahre war es, wo er durch <br> seine Klugheit und Wachsamkeit den gefährlichen Ausbruch <br> einer innern Verschwörung glücklich ableitete, und Rom <br> vom Untergange rettete. Doch — das erfordert einen be— <br> sondern Absatz. <br> 8 59. <br> C. Sergius Catilina. <br> (63 v. Chr.) <br> Dieser Mensch gehörte zu denen, welche auf das Ver— <br> derben ihres Vaterlandes ihr Glück zu gründen trachten. <br> Hätte Caätilina seine seltenen Talente so zum Guten be— <br> nutzen wollen, wie er sie zum Bösen verwendete, er hätte <br> sich einen unsterblichen Ruhm erwerben können, anstatt daß <br> jetzt die Welt seinen Namen mit Abscheu und Entsetzen nennt. <br> Er war aus einer vornehmen Familie, von der Natur <br> mit einem kühnen Geiste und einem festen Körper ausge— <br> stattet, und konnte, wenn es galt, Hunger und Kälte, Arbeit <br> und Nachtwachen, und die härtesten Anstrengungen des Krie— <br> ges leicht ertragen. Er war gewandt und fein, tapfer und <br> beredt, und hatte alle Eigenschaften zum Anführer eines <br> Haufens. Aber ein unersättlicher Hang zur Schwelgerei zer— <br> rüttete schon früh seine Vermögensumstände, und seine kalte <br> Bosheit trieb ihn zu den verworfensten Mitteln, diese wie— <br> der herzustellen. Während Sulla's Proscriptionen hatte er <br> seinen eigenen Bruder erschlagen, um ihn zu beerben, und <br> dessen Namen erst später von Sulla in die Proscriptions— <br> liste eintragen zu lassen. Seine Frau vergiftete er, um ein <br> reiches Maͤdchen heirathen zu können, deren Vermögen er <br> auch bald durchbrachte. Er stieg bis zur Prätur, drückte <br> aber seine Provinz Africa mit den ungeheuersten Erpressun— <br> gen, um nur Geld zu seinen zügellosen Ausschweifungen zu <br> bekommen. Er wurde darüber verklagt, und Cicero wollte <br> schon seine Vertheidigung übernehmen, als er eltie, vaß