×

You are using an outdated browser that does not fully support the intranda viewer.
As a result, some pages may not be displayed correctly.

We recommend you use one of the following browsers:

Title:
Der neue Kinderfreund
Persons:
Rochow, Friedrich Eberhard von Türk, W. E. von
PURL:
http://gei-digital.gei.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:0220-gd-11282746
<br> X <br> werth, welches ihm sein dankbarer Herr und Freund <br> v. Nochow setzte. Eine drei Fuß hohe Urne ist in dem <br> Reckanschen Garten dem Andenken desselben gewidmet, <br> mit der einfachen, aber viel, ja Alles, was ehrenvolles <br> von ihm gesagt werden kann, aussprechenden Inschrift: <br> H, G. Bruns. Er war ein Lehrer. <br> Herr v. Nochow sagt von ihm: „Er hatte, wie <br> Sirach sagt, treulich gethan, was ihm befohlen war! — <br> Viele zur Gerechtigkeit geführt! — Viel Lohn wvrtet <br> seiner.^ Die Grundsätze, worüber beide Männer einver¬ <br> standen waren, und wonach sie handelten, waren einfach, <br> aber tief in der Natur der Sache und der Kinderseelen ge¬ <br> gründet. 3. B. nur das Verstehen des Gelehrten macht <br> die Lehre nützlich — lehre nichts, als was du selbst ver¬ <br> stehst und andern verständlich machen kannst u. s. w. <br> Welches Aufsehen mit Recht diese für die damalige Zeit <br> vortrefflichen Schul-Anstalten damals machten, dies be¬ <br> weisen auch die vielen Besuche solcher, welche theils auö <br> Neugierde, theils zu sehen und zu lernen, sich in Recka n <br> cinfanden. Herr v. Rochow erzählt selbst S. 16 jener <br> kleinen Schrift: dieser Schulbesuch nahm in ben ersten <br> zehn Jahren dermaßen zu, daß mehr als tausend Per¬ <br> sonen, worunter mehrmals regierende Fürsten waren, und <br> von allen Confessionen, selbst der römisch-katholischen, <br> auch Juden, die Reckan sche Schule besuchten. Viele <br> Candidaten, selbst auS Ungarn und Oannemark, hielten <br> fich hier mehrere Monate auf, um dem Unterrichte bei¬ <br> zuwohnen, und von dem Lehrer allerlei Auskunft über <br> Lehre und Methode zu erhalten. <br> Mit der -Zeit, da Rochows musterhafte Schul¬ <br> schriften erschienen, begann eine bessere Periode für un¬ <br> sere Land- und niederen Bürgerschulen. Oer Stand der <br> Lehrer und die bis dahin weniger beachtete Nützlichkeit <br> und Wirksamkeit ihres Amtes und Einstusses auf Men¬ <br> schen- und Volksbildung wurde mehr anerkannt, und sie <br> selbst in den Augen der Verständigen mehr gewürdigt. <br> Oie Aufmerksamkeit der Hohen der Erde wurde auf die <br> wichtigste Angelegenheit der Menschheit gerichtet, es <br> wurden mehrere Bildungs-Anstalten für Schullehrer an¬ <br> gelegt, und N o ck o w war es, der nicht nur mit Wärme <br> und Eifer dafür schrieb, sondern auch selbst dazu mit¬ <br> wirkte, daß das wahrhaft hochwüroige Domkapitel in