×

You are using an outdated browser that does not fully support the intranda viewer.
As a result, some pages may not be displayed correctly.

We recommend you use one of the following browsers:

Title:
[Geschichte des Mittelalters]
Persons:
Weber, Georg Schröer, Tobias Gottfried
PURL:
https://gei-digital.gei.de:443/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:0220-gd-10403515
<br> Der vortheilhafte Ruf eines vorzüglichen Bildungsmittels für das weibliche <br> Geschlecht, den sich dieses Buch seit langen Jahren erworben hat, ist unter der <br> neuen Bearbeitung des jetzigen Herausgebers, Herrn A. W. Grube, in nicht <br> geringem Grade gewachsen. Wenn gleich die Grundlage dieselbe blieb, so hat <br> doch Vieles geschehen müssen, um den gesteigerten Anforderungen der Gegenwart <br> Genüge zu leisten und das hinzukommende Neue mit dem Vorhandenen in Eins <br> zu verschmelzen. Es ist somit das Buch ein neues geworden und doch das alte <br> geblieben; jede neue Auflage brachte neue Veränderungen, Verschönerungen und <br> Vermehrungen, und so liegt nun die sechste Ausgabe als ein wahres „Weih¬ <br> geschenk für Frauen und Jungfrauen" vor uns, auch äußerlich seinem <br> Zwecke, eine hochwillkommene Gabe zu sein, bestens entsprechend. — Wie beleh¬ <br> rend, bildend und anregend die Lektüre des Werkes aus strebsame Geister sein <br> muß, zeigt ein Blick auf den angeführten reichen Inhalt; es sei nur noch die <br> Bemerkung gestattet, daß manche scheinbar trockene Gegenstände auf das Anzie¬ <br> hendste behandelt und alles Pedantisch-Gelehrte ferngehalten worden ist. <br> A. W. Grube, <br> HoraKterbildrr nus der Geschichte nnb Sage <br> für einen propädeutischen Geschichtsunterricht <br> gesammelt, bearbeitet und gruppirt. 6. Auslage. Drei Theile in illu- <br> strirtem Umschlag sauber cartonnirt. Mit den Bildnissen Alexanders d. <br> Gr., Karl's d. Gr. und Friedrichs d Gr. in vorzüglichem Stahlstich. 60 <br> Bogen in Groß-Octav. Preis 3 Thlr. <br> (Elegant gebundene Exemplare sind auf Bestellung sofort zu haben.) <br> Dieses Buch ist für den grundlegenden Geschichtsunterricht be¬ <br> stimmt und giebt deshalb anschauliche Einzelbilder, welche so viel als möglich <br> biographisch gehalten durch die lebendig zur Darstellung kommende Persönlichkeit <br> auch den Zeitraum und die Kulturstufe charakterisiren, der sie angehört. Indem <br> so dem Schüler in jedem Bilde ein übersichtliches und geschlossenes Ganze geboten <br> wird, das er sich anzueignen wie zu durchdringen vermag: weist doch wieder das <br> Einzelne auf das Ganze hin, das in ihm sich spiegelt, und die einzelnen Ab¬ <br> schnitte werden zu lebendigen Gliedern, die sich gegenseitig stützen und auf ein¬ <br> ander Hinweisen. <br> Vor Allem gilt es, zwei Klippen zu vermeiden, an welchen der erste Ge¬ <br> schichtsunterricht leicht Schiffbruch leidet; nämlich: I) den Pragmatismus, <br> der schon dem Anfänger eine zusammenhängende Weltgeschichte beibringen will <br> und doch nur eine gewisse Menge von Namen und Zahlen geben kann, die <br> schnell wieder vergessen werden, weil die Anschauung sich nirgends vertiefen und <br> concentriren kann; 2) die Versuchung, schon auf der Elementarstufe Kultur¬ <br> geschichte zu treiben. Der Verfasser hat schon im Vorwort zur ersten Auflage <br> dieser Charakter-Bilder entschieden darauf hingewiesen, daß leider so viele Ge¬ <br> schichtsbücher für die Jugend der Beschreibung von Kriegen und Schlachten zu