Volltext: Bürger- und Haushaltungskunde

Haushaltungskunde. 
Erstes Jahr. 
Der Hausbau. Wer in der Lage ist, sich ein Haus bauen 
lassen zu können, suche sich zunächst einen geeigneten Bauplatz 
in gesunder, freier Lage zu erwerben, der es ermöglicht, hohe und 
helle Räume in genügender Zahl und Größe herzustellen und 
überdies die Anlage eines Gärtchens gestattet. Da in jedem 
Hause vom Keller bis zum Dache eine beständige Luftströmung 
stattfindet, so ist die Beschaffenheit des Baugrundes von großer 
Wichtigkeit. Nur Wohnungen auf trockenem Boden sind gesund, 
während solche auf feuchtem Baugrunde die Gesundheit in hohem 
Grade gefährden. Die Herstellung eines zweckmäßig eingerich¬ 
teten Wohnhauses erfordert viel Erfahrung, Umsicht und Geschick. 
Darum wird die Ausführung eines Hausbaues am besten einem 
erfahrenen Baumeister übertragen, der zunächst einen entsprechen 
den Bauplan nebst Kostenvoranschlag aufzustellen und dem 
Bauherrn vorzulegen hat. Ist dieser mit dem Bauplan und dem 
Kostenvoranschlage einverstanden, so kann mit der Ausgrabung 
der Fundamente und der Aufführung des Mauerwerkes be¬ 
gonnen werden. Dabei dürfen nur gute Baumaterialien, 
gesunde, trockene Steine und ausgetrocknetes Holz zur Ver¬ 
wendung kommen. Wenn nötig, müssen die Grundmauern durch 
Isolierung gegen Feuchtigkeit geschützt werden. Die vor¬ 
schriftsmäßige Ausführung dieser Schutzeinrichtung ist Sache 
des Baumeisters. Dieser wird im Interesse des Bauherrn streng¬ 
stens darauf achten, daß alle am Bau beschäftigten Hand¬ 
werker, wie Maurer, Steinhauer, Zimmerleute, Schreiner, Schlosser, 
Glaser, Spengler, Gipser, Tüncher, Tapezierer u. s. w. nur gute 
Arbeit liefern und er das Haus nach Fertigstellung dem Bauherrn 
in tadellosem Zustande übergeben kann. Ein vorsichtiger und 
verständiger Bauherr wird auf seinem Hause einen Blitzableiter 
anbringen lassen. Es ist dies eine auf dem Dachfirst senkrecht 
stehende Eisenstange, die mit einer zur Erde hinabführenden 
Ableitungsstange verbunden ist und beim Einschlagen den Blitz 
an sich reißt und diesen an der Ableitungsstange zur Erde 
hinableitet, so daß das Haus und die Bewohner desselben vor 
Schaden bewahrt werden. Wird ein Haus von mehreren Familien 
bezogen, so müssen die einzelnen Wohnungen für sich abge¬ 
schlossen sein und ihren eigenen Eingang haben. Nur so ist es 
möglich, daß jede Familie in Ruhe und Frieden für sich leben 
kann. Vor Wiedervermietung ist im Interesse eines ungestörten 
Familienlebens dringend abzuraten. Lieber beziehe man eine 
kleinere und billigere Wohnung, bewohne diese aber allein. 
29
	        
Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.