Volltext: Lehrbuch zur Kenntniß der verschiedenen Gattungen der Poesie und Prosa für das weibliche Geschlecht, besonders für höhere Töchterschulen

X 
jede Richtung in ihrem Zusammenhange mit der allge¬ 
meinen Culturbewegung zu charakterisiren und in ihren 
Hauptvertretern ausführlich zu schildern. 
Dies Verfahren ist namentlich im 3. Bande beobach¬ 
tet worden, welches, wie wir hoffen, Lehrern und Lernen¬ 
den als zweckmäßig sofort einleuchten wird. 
Es ist dabei viel Raum erspart worden, da man sich 
hinsichtlich derjenigen Dichter, welche keine Bedeutung für 
sich selbst haben, auf kurze Notizen beschränken konnte 
und Beispiele nur aus den Schriften derjenigen zu geben 
hatte, welche als Vertreter einer ganzen Richtung gelten. 
So ist das Maß von drei Bänden nicht überschritten, 
und doch ist das Werk in jeder Beziehung vervollständigt 
worden. 
Daß bei der neuen Bearbeitung die vorhandenen Li- 
teraturwerke benutzt worden, oft mit wörtlichen Auszügen 
aus denselben, bekennen wir frei und unumwunden; da 
der Zweck dieser Literaturgeschichte nur darin besteht, die 
gewonnenen Resultate der Wissenschaft einem ganz be¬ 
stimmten Lehrbereich zu vermitteln. Wir haben namentlich: 
Gervinus, Koberstein, Vilmar, Bartel, Minckwitz, Kurtz, 
Gottschall, Werner Hahn, Jul. Schmidt u. a. benutzt, 
aber ohue uns an System oder Urtheil des Einen oder 
des Andern zu binden. 
Es würde uns glücklich machen, wenn wir mit un¬ 
serm Verfahren den richtigen Weg eingeschlagen hätten, 
und die neue Bearbeitung der alten Gunst theilhaftig 
würde, welche die bisherigen Auflagen gefunden haben. 
Breslau im November 1861.
	        
Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.