×

You are using an outdated browser that does not fully support the intranda viewer.
As a result, some pages may not be displayed correctly.

We recommend you use one of the following browsers:

Title:
Neuer Kinderfreund
Persons:
Brakenhoff, Heinrich Ludwig
PURL:
http://gei-digital.gei.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:0220-gd-14342452
<br> Vorrede zur ersten Auflage. <br> Die Herausgabe eines neuen Kinderfreundes wird den <br> Meisten ein sehr überflüssiges Unternehmen zu sein scheinen. <br> Ich selbst würde mich an ein solches Werk auf keine Weise <br> gewagt haben, wenn nicht in Folge der gesteigerten Anfor¬ <br> derungen unserer Zeit der Wunsch in nur rege geworden <br> wäre, meinen Schülern ein wohlfeiles Schulbuch nennen <br> zu können, das außer zweckmäßigen Materialien zu Lese¬ <br> übungen, (besonders Sittlichkeit und Tugend befördernden <br> Erzählungen,) die sogenannten gemeinnützlichen Belehrungen <br> und den Unterricht über deutsche Sprache in einer für Volks¬ <br> schulen genügenden Ausdehnung, wie auch <br> eine hinreichende Sammlung von Schulgesängen enthielte. — <br> Zwar befinden sich unter den vielen derartigen Schulbüchern <br> manche sehr werthvolle, und namentlich hat die große An¬ <br> zahl von Auflagen des Wilmsen'schen Kinderfreundes längst <br> für die hohe Brauchbarkeit desselben auf die ehrenvollste <br> Weise gezeugt; allein es entspricht doch keines dieser Bücher, <br> bei dem jetzigen Stande der Volksschulen, ganz <br> meinem oben bezeichneten Wunsche; indem nicht nur viele <br> der in denselben enthaltenen Lehrgegenstände zu beschränkt <br> abgehandelt sind, sondern auch das Eine oder Andere ganz <br> darin fehlt. Dieser Umstand und die Aufforderung meines <br> Herrn Verlegers bewogen mich daher zur Bearbeitung des <br> vorliegenden Buches. Die Quellen, aus denen ich bei meiner <br> Arbeit geschöpft, betreffend, so sind die ersten 24 Erzählungen <br> aus Wilmsen's Kinderfreunde, die mehrsten Erzählungen <br> des zweiten Abschnitts aber aus Wagnitz's Moral tn Bei¬ <br> spielen, entlehnt; jedoch letztere meistens von mir etwas <br> überarbeitet worden. Die poetischen Erzählungen sind aus <br> Wagner's Lehren der Weisheit und. Tugend genommen. <br> Bei Bearbeitung des ersten Abschnitts der fünften Abtheil¬ <br> ung wurde besonders Nicolafis Naturkunde, und bei Ab¬ <br> fassung der Seelenlehre, in derselben Abtheilung, Campe's <br> kleine Seelenlehre für Kinder benutzt. Das, den Schluss <br> des Buches bildende kleine Schulgesangbuch ist nach Bröder's <br> Liedersammlung geordnet, die Lieder selbst aber sind aus <br> verschiedenen Gesangbüchern entnommen. Möge der Geber <br> alles Guten auch diesen meinen geringen Bemühungen für <br> die Bildung der lieben Schuljugend seinen ^egen verleihen! <br> Goslar, im Iunius 1836. <br> Der VerWer.