×

You are using an outdated browser that does not fully support the intranda viewer.
As a result, some pages may not be displayed correctly.

We recommend you use one of the following browsers:

Title:
Von Alexander d. Gr. bis Christus
Persons:
Annegarn, Joseph
PURL:
https://gei-digital.gei.de:443/viewer/image/PPN844778230/92/
<br> 9* Sechster Zeitraum. <br> damals noch nicht schõöner, als zur Zeit des Camillus. Erst <br> seit Perseus hatte man die Straßen zu pflastern angefangen, <br> und obgleich der Luxus mit goldenem und silbernem Haus-— <br> geräthe schon damals sehr weit ging, so wandte man doch <br> aäuf die Häuser selbst nicht viel. Die reichen Gutsbesitzer <br> zeigten lieber ihren Glanz in ihren Villen, Sclaven und <br> Gelagen. Der Adel wohnte auch noch mehr auf den Vil— <br> len außerhalb der Stadt, und betrachtete seine Häuser in <br> Rom nur als Absteigequartiere, wenn er in der Stadt ein— <br> mal Geschäfte hatte. <br> 8 12. <br> Spiele der Romer. <br> Viele verständige Männer haben die Bemerkung gemacht, <br> daß man den Charakter eines Volkes aus seinen Spielen <br> erkennen könne. Und bei den Römern stimmen besonders <br> die Schauspiele, an denen sie sich am liebsten belustigten, <br> mit ihrer übrigen Denk- und Handlungsweise überein. <br> Den Anfang der Spiele machte eine glänzende Proces— <br> sion, die vom Capitolium über das Forum nach dem Cir— <br> cus ging. Dieser war ein längliches Viereck, an dem einen <br> Ende abgerundet, ohne Dach; am andern Ende war der <br> Eingang. Das Innere bildete einen freien Platz, mit Sand <br> bestreut, und über demselben ging, der Länge nach, eine <br> 6 Fuß hohe und 12 Fuß breite Mauer, Spina genannt, <br> mit Tempelchen, Altärchen, Pyramiden, Thürmchen, u. s. w. <br> besetzt. An den beiden langen und der einen gekrümmten <br> Seite des Gebäudes befanden sich stufenweise über einander <br> die Sitze der Zuschauer. Nach diesem Gebäude ging also <br> der Zug. Die höchste Magistratsperson (Dietator oder Con— <br> sul) voran, eröffneten die Bilder der großen Götter den <br> Zug: Fortuna, Jupiter, Juno, Minerva, Neptun, Ceres <br> Apollo und Diana fuhren auf bedeckten Wagen einher, die <br> von weißen Pferden, Hirschen, Elephanten, auch wohl von <br> Löwen, Tigern und andern wilden Thieren gezogen wurden. <br> Auf den Götterzug folgten die Rennpferde, von Knaben ge— <br> leitet, dann die jungen Patrizier von 15 Jahren, bewaff- <br> net, nun die Magistratspersonen nach ihrem Range, die <br> 9—